Um unsere Webseite besser zu gestalten, verwenden wir Cookies – unter anderem zur Generierung von Statistiken und Bewertung der Besuchshäufigkeit. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu deren Verarbeitung finden sie hier.

Datenschutzbestimmungen

Wir schätzen Ihr Vertrauen, das Sie uns dadurch geben, indem Sie uns Ihre personenbezogenen Daten anvertrauen. Deshalb ist es für uns wichtig, wie Ihre Privatsphäre behandelt wird und wie Ihre personenbezogenen Daten geschützt werden. Dazu haben wir die folgenden Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten empfangen, zu derer Einhaltung wir uns verpflichten.

Sämtliche Verarbeitung personenbezogener Daten, sowie diese Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten, insbesondere mit der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679, vom 27. April 2016, zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (in der Folge kurz „GDPR“ genannt).

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten korrekt und transparent und nur für bestimmte, ausdrücklich angegebene und legitime Zwecke. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir im Umfang, der hinsichtlich des Zwecks, zu welchem sie verarbeitet werden, notwendig ist. Wir bemühen uns, sie genau und möglichst aktualisiert zu verarbeiten, jedoch nie über einen längeren Zeitraum als nötig. Ihre Daten schützen wir vor unberechtigter oder rechtswidriger Verarbeitung oder vor Missbrauch und vor zufälligem Verlust, Vernichtung oder Beschädigung. Unser Ziel ist es, dass sie immer wissen, welche Daten über Sie wir erheben, was wir mit diesen machen und wie sie geschützt sind, wie lange wir diese aufbewahren und wem wir diese eventuell übergeben. Wir wollen ebenfalls, dass Sie darüber informiert sind, an wen Sie sich wenden können, sollten Sie Zweifel an dieser Verarbeitung haben. Im Falle von Unklarheiten können Sie sich an uns im Wege der unten angeführten Kontaktangaben wenden, eventuell können Sie in die Begriffsübersicht Einsicht nehmen, die Sie am Ende dieses Dokumentes finden.

1. Wer sind wir und wie können Sie uns kontaktieren?

Die Gesellschaft DRV Legal, s.r.o. advokátní kancelář, mit dem Sitz in Hlinky 505/118, PLZ 603 00, Brno, Tschechische Republik, Id.-Nr.: 29315883, eingetragen im Handelsregister des Kreisgerichts in Brno zu Aktenzeichen C 77238, als Verantwortlicher, verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten, vor allem in Übereinstimmung mit GDPR, wobei sie als Verantwortlicher die Zwecke und Mittel für die Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt und für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich ist. Die personenbezogenen Daten verarbeiten wir nicht nur manuell, aber auch automatisiert, in Übereinstimmung mit dem Zweck, zu welchem wir diese von der betroffenen Person bekommen haben; Durch die Verarbeitung personenbezogener Daten kommt es zu keiner Automatisierten Entscheidungsfindung und Profiling der betroffenen Personen. Falls Sie Fragen haben oder Ihre Rechte ausüben wollen (siehe Rechte der betroffenen Personen unten), kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter info@drvlegal.cz oder schriftlich an der Adresse Hlinky 505/118, PLZ 603 00 Brünn, Tschechische Republik.

2. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir achten auf die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Wir verarbeiten nur die notwendigen­ Daten, die zum jeweiligen Zwecke der Verarbeitung erforderlich sind. Aufgrund der entsprechenden Rechtsgrundlage und des Zwecks der Verarbeitung verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten: a) Identifikationsangaben (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Geburtsnummer, Id.-Nr., UID), b) Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer und weitere Kontaktdaten), c) weitere Daten, die Sie uns bereitgestellt haben.

3. Warum Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und welche ist die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung?

Der Verantwortliche kann die personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn es dafür eine Rechtsgrundlage gibt. Unsere Tätigkeit besteht in Erbringung von Rechtsdienstleistungen. Der Hauptgrund dafür, warum wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, ist also die Erbringung der Rechtsdienstleistungen. Gleichzeitig müssen wir aber einige gesetzliche Pflichten erfüllen und es kann passieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auch zum Zwecke des Schutzes unserer Rechte und der Geltendmachung unserer Ansprüche verwenden.

3.1. Erbringung von Rechtsdienstleistungen

Falls Sie uns zwecks Erbringung von Dienstleistungen kontaktieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zwecks Erbringung von Dienstleistungen übermittelt haben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist in einem solchen Fall die Erfüllung des Vertrages (resp. die vorvertraglichen Maßnahmen).

3.2. Erfüllung der gesetzlichen Pflichten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns auch zwecks Erfüllung der gesetzlichen Pflichten verarbeitet, die sich vor allem aus dem Gesetz Nr. 85/1996 d. Slg., über Rechtsanwaltschaft, dem Gesetz Nr. 499/2004 d. Slg., über Archivwesen und Schriftgutverwaltung, und dem Gesetz Nr. 253/2008 d. Slg., über einige Maßnahmen gegen die Legalisierung der Erträge aus Straftätigkeit und gegen Terrorismusfinanzierung, ergeben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten.

3.3. Schutz unserer Rechte und Geltendmachung von Ansprüchen

Ihre personenbezogenen Daten können wir auch zum Zwecke des Schutzes unserer Rechte und der Geltendmachung unserer rechtlichen Ansprüche verwenden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist in diesem Fall unser legitimes Interesse.

4. Webseite und Cookies-Dateien

Um die Besuchshäufigkeit zu verfolgen, kann aufgrund unseres legitimen Interesses der Verkehr auf unserer Webseite http://www.drvlegal.cz überwacht werden. Zu diesem Zweck können Ihre Cookies-Dateien, eventuell die IP-Adresse und sonstige Daten verarbeitet werden, die das Surfen auf unserer Webseite betreffen.

Falls Sie sich wünschen, die Verarbeitung Ihrer Cookies zu beschränken, reicht es, wenn Sie für das Surfen auf unserer Webseite einen der Webbrowser nutzen, die das anonyme Surfen ermöglichen, denn diese Funktion verhindert, dass Daten über die besuchten Webseiten gespeichert werden, oder Sie können das Speichern so einstellen, dass Sie dieses Speichern vollständig deaktivieren. Dadurch können jedoch einige Funktionen unserer Webseite beeinträchtigt werden.

5. Mit wem teilen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitstellen, werden weiter nur einigen berechtigten Mitarbeitern, kooperierenden Rechtsanwälten oder einzelnen Auftragsverarbeitern, die die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen haben, sodass die Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit den Erfordernissen der entsprechenden Rechtsvorschriften über den Schutz personenbezogener Daten nach dem Recht der Tschechischen Republik und der EU (vor allem GDPR) erfolgt, zugänglich gemacht. Die Auftragsverarbeiter verarbeiten die personenbezogenen Daten nur im Rahmen unserer Hinweise, wobei es sich bei diesen Auftragsverarbeitern vor allem um IT-Systemadministratoren, Erbringer von Software, Berater und sonstige Auftragsverarbeiter handelt, mit denen eine Vereinbarung über Verarbeitung geschlossen wurde, die die Rechte und Pflichten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten regelt.

Falls Sie wissen möchten, wer in unserer Kanzlei der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sein kann, werden wir Ihnen auf Verlangen ein solches Verzeichnis übermitteln. Es ist für uns selbstverständlich, dass die Daten in Übereinstimmung mit den hier angeführten Grundsätzen verarbeitet werden. Ihre Daten werden also nur in dem Ausmaß an Dritte weitergegeben, in dem es für die Erfüllung der einzelnen Zwecke der Verarbeitung notwendig ist.

In einigen Fällen können wir Ihre personenbezogenen Daten auch den Organen, die öffentliche Gewalt ausüben, bereitstellen, wenn die entsprechenden gesetzlichen Bedingungen erfüllt sind und wir dazu nach den geltenden Rechtsvorschriften verpflichtet sind.

6. Wie übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an Drittländer oder an internationale Organisationen?

Ihre personenbezogenen Daten werden auf dem Gebiet der Mitgliedstaaten der Europäischen Union verarbeitet und können in der Zukunft in Drittländern nur in Übereinstimmung mit der geltenden Rechtsregelung verarbeitet werden (z. B. wenn das Drittland in Übereinstimmung mit einer Entscheidung der Europäischen Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bietet; wenn es sonstige entsprechende Garantien für Datenschutz gibt).

7. Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden über eine unbedingt notwendige Zeit für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten gespeichert. Die Speicherdauer kann in jedem einzelnen Fall unterschiedlich sein. Es gilt jedoch immer, dass wir Ihre personenbezogenen Daten mindestens während der Zeit der Erfüllung des Rechtsdienstleistungsvertrages speichern. Nachträglich werden die personenbezogenen Daten über die durch die entsprechende Rechtsvorschrift bestimmte Zeit gespeichert.

8. Welche Rechte haben Sie als die betroffene Person?

8.1. Rechte der betroffenen Person

Die Rechtsvorschriften erkennen jeder betroffenen Person im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten bestimmte Rechte zu, die sie jederzeit geltend machen kann. Es handelt sich um das Auskunftsrecht, das Recht auf Berichtigung und Vervollständigung personenbezogener Daten, das Recht auf Löschung personenbezogener Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, das Recht auf Datenübertragbarkeit, das Widerspruchsrecht und das Recht, sich an die Aufsichtsbehörde zu wenden (Úřad pro ochranu osobních údajů).

  • Das Auskunftsrecht: Es steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu erlangen, ob unsere Kanzlei Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, und wenn ja, haben Sie auch das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten. Falls es zu unbegründeten, exzessiven oder wiederholten Anfragen bezüglich dieser Auskunft kommt, kann unsere Kanzlei eine angemessene Gebühr für die Bereitstellung dieser Auskunft und personenbezogener Daten verlangen, oder die Anfrage auch ablehnen. Dies gilt auch für die Geltendmachung des Rechts einer sonstigen betroffen Person. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Anfragen bezüglich Auskunft, die die Akten der Klienten betreffen und durch andere Subjekte als die Klienten selbst gestellt werden, hinsichtlich der Verschwiegenheitspflicht unserer Kanzlei abgelehnt werden.
  • Das Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten: Falls Sie glauben, dass wir über Sie unrichtige personenbezogene Daten verarbeiten, haben Sie das Recht, deren Berichtigung und Vervollständigung zu verlangen. Wir werden dann unter Berücksichtigung der technischen Möglichkeiten diese Änderung der Daten ohne unnötigen Verzug vornehmen.
  • Das Recht auf Löschung: Falls Sie die Löschung einiger Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, kommen wir Ihnen gerne entgegen, falls die Daten zu dem Zweck, zu welchem sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind, oder falls Sie gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt. Selbstverständlich werden die Daten auch dann gelöscht, wenn es unserer Kanzlei eine gesetzliche Pflicht auferlegt oder wenn sich die Verarbeitung als widerrechtlich erweist.
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten: Wenn Sie die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten beantragen, z. B. in Form von Unzugänglichmachen, vorübergehender Löschung oder Aufbewahrung der Daten, wird unsere Kanzlei genau diejenigen Handlungen vornehmen, die für die ordentliche Ausübung Ihres geltend gemachten Rechts notwendig sein werden.
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit: Falls Sie Ihre personenbezogenen Daten einem Dritten übergeben möchten, können Sie Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit nutzen und unsere Kanzlei kann diese Daten auf Ihre Anweisung übermitteln. Nehmen Sie jedoch bitte zur Kenntnis, dass wir ihrem Antrag dann nicht stattgeben können, wenn durch die Ausübung dieses Rechts die Rechte und Freiheiten Dritter beeinträchtigt würden.
  • Das Widerspruchsrecht: Das Widerspruchsrecht lässt sich gegen solche Verarbeitung personenbezogener Daten nutzen, deren Rechtsgrundlage die Erforderlichkeit für die Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder bei der Ausübung öffentlicher Gewalt ist, oder gegen solche Verarbeitung, die zur Wahrung der berechtigten Interessen unserer Kanzlei erforderlich ist. Gelingt es unserer Kanzlei nicht, zwingende schutzwürdige Gründe für solche Verarbeitung nachzuweisen, werden wir diese Verarbeitung ohne unnötigen Verzug beenden.

8.2. Kontakt – Verantwortlicher

Wie wir oben angeführt haben, um Ihre Rechte geltend zu machen, kontaktieren Sie uns bitte unter info@drvlegal.cz oder schriftlich an unserer (Korrespondenz-) Adresse: Hlinky 505/118, 603 00 Brno, Tschechische Republik.

8.3. Kontakt – Aufsichtsbehörde

Anschrift:
Úřad pro ochranu osobních údajů
Pplk. Sochora 27
170 00 Praha 7

Telefon: +420 234 665 111 (Zentralstelle)
E-Mail: posta@uoou.cz
Databox: qkbaa2n

BEGRIFFSÜBERSICHT

In Übereinstimmung mit GDPR haben die Begriffe in diesem Dokument die folgende Bedeutung:

  • Aufsichtsbehörde: unabhängige Behörde öffentlicher Gewalt, die zur Kontrolle im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten errichtet wurde; in der Tschechischen Republik ist es die Behörde für den Schutz personenbezogener Daten;
  • personenbezogene Daten: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (siehe „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;
  • Empfänger: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht (Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach den geltenden Rechtsvorschriften personenbezogene Daten erhalten können, gelten nicht als Empfänger);
  • Einwilligung der betroffenen Person: jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;
  • Verantwortlicher: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; als Verantwortlicher gilt für dieses Dokument unsere Kanzlei DRV Legal, s.r.o. advokátní kancelář, mit dem Sitz in Hlinky 505/118, PLZ 603 00, Brno, Tschechische Republik, Id.-Nr.: 29315883, eingetragen im Handelsregister des Kreisgerichts in Brno zu Aktenzeichen C 77238;
  • betroffene Person: eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nicht jedoch eine juristische Person – eine Gesellschaft oder Organisation);
  • Dritter: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;
  • Auftragsverarbeiter: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;
  • Verarbeitung personenbezogener Daten: jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;
© DRV LEGAL 2017design by TOPVIEW