Aktuelles

Akquisition der TEDOM trading

4. April 2022

Das M&A-Team unter der Führung von Partner Tomáš Antal hat die Gesellschaft TEDOM a.s. beim Erwerb von 50 % der Anteile an der Gesellschaft Central Europe Energy Service s.r.o. (neu unter der Firma TEDOM trading s.r.o.) beraten.

TEDOM trading ist spezialisiert auf den börslichen und außerbörslichen Strom- und Gashandel, auf Bilanzkreismanagement und Energie-Dispatching sowie auf die Entwicklung von Software für das Energieportfolio-Management.

Akquisition von Rockfin

1. April 2022

Das M&A-Team unter der Führung von Partner Tomáš Antal hat Jet 2 Gamma, a.s., ein Mitglied der Jet Investment Gruppe, bei der Übernahme des polnischen Unternehmens Rockfin, einem bedeutenden europäischen Hersteller von Energietechnologien, beraten. Dies ist eine der größten Akquisitionen, die die Jet Investment Gruppe jemals getätigt hat. Wir haben bei der Transaktion mit UWJ ADWOKACI zusammengearbeitet, einer polnischen Anwaltskanzlei, die der Allianz Visegrad Plus Legal angehört.

Rockfin beschäftigt 700 Mitarbeiter und ist auf die Entwicklung und Herstellung von Öl- und Kraftstoffsystemen für Turbinen, Generatoren und Kompressoren spezialisiert, die in fast allen Bereichen der Energiewirtschaft, einschließlich der erneuerbaren Energien, aber auch in anderen Sektoren wie der Papierindustrie Anwendung finden. Zu den wichtigsten Kunden von Rockfin gehören Siemens, GE, Mitsubishi und Kawasaki. Rockfin erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von fast 2 Milliarden CZK und ein EBITDA von 220 Millionen CZK.

Übernahme des Distributions- und Servicebetriebs von Intuitive Surgical

1. Februar 2022

Das Team von DRV Legal unter der Führung von Partner Tomáš Rada und den Rechtsanwälten Jiří Neubauer und Gabriel Kožík hat SYNEKTIK Czech Republic, s.r.o., ein Mitglied der Synektik-Gruppe, bei der erfolgreichen grenzüberschreitenden Akquisition eines Distributions- und Servicebetriebs von Intuitive Surgical, einem weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Roboterprodukten für den Einsatz in der medizinischen Industrie für minimalinvasive Chirurgie (da Vinci Surgical Systems), in der Tschechischen Republik und der Slowakei beraten.

Die erbrachten Rechtsdienstleistungen umfassten die Aushandlung der Transaktionsdokumentation und die Durchführung der rechtlichen Due-Diligence-Prüfung der gesamten Transaktion.

Akquisition der eds.group

1. Februar 2022

Das M&A-Team unter der Führung von Partner Tomáš Rada und Tomáš Antal sowie der Rechtsanwälte Václav Koubík und Vít Brejša hat Jet 2 Kappa, a.s., ein Mitglied der Jet Investment Gruppe, bei der Akquisition einer der größten europäischen Druckerei-Holdings, Euro-Druckservice (eds.group), beraten. Die eds.group besteht aus acht Unternehmen, die in fünf Ländern tätig sind, und erzielt einen Jahresumsatz von rund 300 Millionen Euro.

Die erbrachten Rechtsdienstleistungen umfassten neben der Verhandlung der Transaktionsdokumentation auch die Ausarbeitung von Anträgen auf Genehmigung der Transaktion durch die einzelnen Kartellbehörden sowie die rechtliche Due-Diligence-Prüfung aller zur eds.group gehörenden Unternehmen, an der die in der internationalen Allianz Visegrad Plus Legal zusammengeschlossenen Anwaltskanzleien mit DRV Legal beteiligt waren.

Abspaltung des Vermögens von TEDOM auf TEDOM power

5. Januar 2022
Das Team von DRV Legal unter der Führung von Partner Tomáš Antal hat erfolgreich die Umwandlung in Form einer Abspaltung bezüglich der TEDOM a.s. als übertragende Gesellschaft und der TEDOM power s.r.o. als übernehmende Gesellschaft vorbereitet und abgeschlossen, wobei somit ein Teil des Vermögens der TEDOM a.s. auf ihre Tochtergesellschaft TEDOM power s.r.o. übertragen wurde.

Akquisition des Prague Airport Business Centre

4. Januar 2022

Das Immobilienteam unter der Führung von Partner Tomáš Rada und dem leitenden Rechtsanwalt Zdeněk Chroust hat Jet Industrial Lease SICAV, a.s., ein Mitglied der Jet Investment Group, beim Erwerb (im Wege eines Share Deals) des Airport Business Centre Gebäudes am Václav-Havel- Flughafen beraten.

Das erworbene Gebäude bietet 14.542 m² Büro- und Einzelhandelsfläche. Künftig soll das Gebäude direkt an der Ausfahrt der geplanten Schnellstraße Prag - Kladno - Václav-Havel- Flughafen liegen, deren Fertigstellung für das Jahr 2028 geplant ist.

Akquisition der Gesellschaft Vestinlog aus der KKCG-Gruppe

13. Dezember 2021

Das Immobilienteam unter der Führung von Partner Tomáš Rada und dem leitenden Rechtsanwalt Zdeněk Chroust hat Jet Industrial Lease SICAV, a.s., ein Mitglied der Jet Investment Group, beim Erwerb (im Wege eines Share Deals) von fünf Industriestandorten im westlichen und mittleren Teil Polens beraten.

Die erworbenen Gelände mit einer Gesamtfläche von über 174 Tausend Quadratmetern werden von großen Zulieferern der Automobilindustrie gemietet.

AKQUISITION TEDOM energie s.r.o.

21. Oktober 2021

Unser Team unter der Führung des Partners Tomáš Rada und des Rechtsanwalts Vít Brejša hat TEDOM a.s., ein Mitglied der Jet Investment Gruppe, beim Erwerb eines lizenzierten Energieversorgers, TEDOM energie s.r.o. (früher FREE. Česká republika s.r.o.) beraten.

DRV Legal unterstützte somit die Jet Investment Gruppe bei ihrem Einstieg in den Energiemarkt, der durch die aktuelle Situation im Energiesektor beschleunigt wurde.

Wir wünschen TEDOM energie s.r.o. viele zufriedene Kunden und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Akquisition AL-KO

15. August 2021

Das Immobilienteam unter der Führung von Partner Kaj Ständer und dem leitenden Rechtsanwalt Zdeněk Chroust hat Jet Industrial Lease SICAV, a.s., ein Mitglied der Jet Investment Gruppe, beim Erwerb (im Wege eines Asset Deals) eines Industriegeländes in Großkötz, Deutschland, beraten, in dem AL-KO, ein traditioneller Hersteller von Gartengeräten, und ALOIS KOBER, ein Hersteller von Automobilkomponenten, ansässig sind.

Die erworbene 42.000 m² große Fläche ist zu fast 100 % vermietet und besteht aus einem Mix aus modernen Produktions-, Büro-, Lager- und F&E-Flächen mit Potenzial für weitere Entwicklung.

Der Erwerb der Räumlichkeiten erfolgte nach dem Sale & Leaseback-Modell, das im Ausland üblich ist und sich auch in der Tschechischen Republik allmählich durchsetzt.

Es war uns eine Ehre, an der ersten abgeschlossenen Akquisition des Investmentfonds Jet Industrial Lease SICAV, a.s. teilzunehmen und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei weiteren Projekten.

Änderung der Rechtsform von 2 JCP Group a.s.

15. Juli 2021

Das DRV-Legal-Team unter der Führung des Partners Tomáš Antal und des Rechtsanwalts Václav Koubík hat die 2 JCP Group a.s. bei ihrer Umwandlung von einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung in eine Aktiengesellschaft beraten. Die Beratung bestand insbesondere darin, den effektivsten Zeitpunkt der Umwandlung vorzuschlagen, den Umwandlungsplan vorzubereiten, den Gründungsakt anzupassen und die Genehmigung der Umwandlung durch die Gesellschafterversammlung sicherzustellen.

New commentary to the Act on Business Corporations

14. Mai 2021

We would like to inform you that Wolters Kluwer has just published a new commentary to the Act on Business Corporations reflecting also the latest major amendment effective from 1 January 2021, which was co-written by our partner Tomáš Rada.

Tomáš Antal zum neuen Partner geworden

10. April 2021

Tomáš Antal, der bisher als leitender Rechtsanwalt wirkte, ist zum neuen Partner der Anwaltskanzlei DRV Legal geworden. Tomáš spezialisiert sich insbesondere auf Gesellschaftsrecht, Unternehmenskäufe, Umwandlungen, Finanzierung, Schuldrecht, bürgerliches Recht oder Wettbewerbsrecht.

Die Ernennung von Tomáš zum Partner unserer Kanzlei war das logische Ergebnis seiner bisherigen Arbeit und seiner Einstellung. Tomáš ist uns als Student beigetreten und hat nun schon alle rechtlichen Positionen in der Kanzlei bekleidet, d.h. vom Praktikanten über Rechtsanwaltsanwärter, Rechtsanwalt und leitenden Rechtsanwalt bis hin zum Partner. Er hat das Vertrauen der Partner erworben und seine Beförderung spiegelt den ständigen Aufstieg der Kanzlei wider.

Akquisition von Mikroelektronika

8. März 2021

Das M&A-Team hat unter der Führung des Partners Tomáš Antal die Gesellschaft Sentinel Capital, a.s., bei der Akquisition der Gesellschaft Mikroelektronika spol. s r.o. rechtlich beraten. Die Gesellschaft Mikroelektronika ist ein führendes tschechisches Unternehmen im Bereich der automatisierten Abfertigungssysteme für den öffentlichen Verkehr, deren Systeme Sie in mehr als 110 Städten in ungefähr 40 Ländern der Welt finden können.

New DRV Legal team member

14. Dezember 2020

Since this December our Prague office has been reinforced with a new colleague Václav Koubík. Václav graduated at the Law Faculty of Masaryk University and worked as a junior lawyer in international law office in Prague as a member of banking & finance team and formerly also in regional office in Ostrava focused on a provision of general legal services. From January 2021 Václav will be registered in the list of attorneys-at-law with a main focus on commercial and civil contract law and disputes.

Haftung der organschaftlichen Vertretung für Defizit bei dem Konkursverfahren einer Körperschaft nach der Novelle des Gesetzes über Handelskörperschaften

11. Dezember 2020

Die Zeitschrift der Juristischen Fakultät der Karls-Universität „Jurisprudence“ hat in der aktuellen Nummer 5/2020 den Artikel von Tomáš Rada Haftung der organschaftlichen Vertretung für Defizit bei dem Konkursverfahren einer Körperschaft nach der Novelle des Gesetzes über Handelskörperschaften veröffentlicht. Tomáš richtet in dem Artikel seine Aufmerksamkeit auf das neue Rechtsinstitut – Klage des Insolvenzverwalters gegen organschaftliche Vertreter auf Bezahlung des Unterschieds zwischen der Summe der Schulden und dem Wert des Vermögens (Defizit) einer Handelskörperschaft (Ausfalldeckungsklage). Anstatt der Haftung der organschaftlichen Vertretung gemäß der bis zum 31. Dezember 2020 wirksamen Bestimmung § 66 wird die akzessorische Haftung aufgegeben und die neue Haftung eines organschaftlichen Vertreters, resp. der in der Bestimmung § 69 genannten Personen, gegründet, aufgrund welcher diese zu der Vermögensmasse der insolventen Handelskorporation beitragen müssen.

New DRV Legal member

1. Oktober 2020

DRV Legal has welcomed Veronika Kučerová into its Brno based team this August. Veronika is a Law graduate of Masaryk’s University and worked as a junior lawyer for a leading law firm in Brno where she improved particularly in the area of civil and criminal law. Since 2017 as an attorney-at-law she has been focusing mainly on the litigations.

Akquisition TEDOM

17. Juli 2020

Das M&A-Team hat unter der Führung des Partners Tomáš Rada und der Rechtsanwälte Radovan Majda und Zdeněk Chroust die Gesellschaft Jet 2 Alfa, s.r.o., die zu der Investmentgruppe Jet Investment gehört, bei der schrittweisen Akquisition des 100% Anteils an der Gesellschaft TEDOM a.s. beraten, die sich mit der Herstellung und der Wartung der Blockheizkraftwerke befasst und die im letzten Jahr einen EBITDA-Gewinn von 450 Millionen CZK erreicht hat und ungefähr 900 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den erbrachten Rechtsdienstleistungen gehörte auch die Vertretung des Erwerbers vor dem Amt für den Wettbewerbsschutz.

Akquisition von 2 JCP

24. Juni 2020

Das M&A-Team von DRV Legal hat unter der Führung des Partners Tomáš Rada und des leitenden Rechtsanwalts Tomáš Antal die Gesellschaft Jet 2 Beta, die zu der Investitionsgruppe Jet Investment gehört, bei der Akquisition des 70% Anteils an der Gesellschaft 2 JCP beraten. Die Transaktion hat sowohl die tschechische Gesellschaft mit dem Produktionsbetrieb in Račice u Štětí, als auch die Tochtergesellschaften, die in Großbritannien und in den Vereinigten Staaten ihren Sitz haben, umfasst. 2 JCP beschäftigt insgesamt 315 Mitarbeiter in drei Ländern und ist ein globaler Lieferant von Anlagen für Gasturbinen, von Unterseesystemen und Druckrohrleitungen, Nahrungsmittel- und Verpackungskonstruktionen.

Erfolge von DRV am Obersten Gerichtshof 2020

1. Juni 2020

Das DRV-Prozessteam unter der Führung von Partner Dušan Dvořák hat in kurzer Zeit zwei Erfolge bei der Vertretung von Mandanten vor dem Obersten Gerichtshof erzielt. Der Gerichtshof hat zwei Revisionen von DRV in Sachen von Wechseln und Pfandrecht an einer Forderung stattgegeben.

Im Urteil AZ 29 Cdo 895/2018-125 hat der Oberste Gerichtshof dem Standpunkt zugestimmt, dass wenn der Beklagte (Schuldner aus der Forderung) im Mai 2014 (vor Fälligkeit) die verpfändete Forderung so erfüllt hat, dass er diese direkt dem Schuldner bezahlt hat (nicht auf das angegebene Konto des gesicherten Gläubigers), obwohl nachgewiesen wurde, dass ihm im April 2014 die Verpfändung der Forderung zugunsten der Bank (Gläubiger) ordentlich mitgeteilt wurde, so konnte sich der Beklagte in der Zeit von der Mitteilung über die Entstehung des Pfandrechts (7. April 2014) bis zur Fälligkeit der Forderung (11. Mai 2014) nur so von seiner Schuld befreien, indem er dem Pfandgläubiger zahlen würde. Dies galt auch in der Zeit von der Fälligkeit der verpfändeten Forderung bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens (September 2014). Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens bis zur Entscheidung über die Konkurseröffnung war der Beklagte verpflichtet, dem Schuldner zu zahlen, und nach der Konkurseröffnung über das Vermögen des Schuldners musste er dann dem Insolvenzverwalter des Schuldners (Kläger im vorliegenden Fall) zahlen. Diese Personen konnten die verpfändete Forderung nach deren Fälligkeit eintreiben. Wurde also dem Beklagten am 7. April 2014 die Entstehung des Pfandrechts an der Forderung mitgeteilt, die der Beklagte zu bezahlen hatte, und hat dann der Beklagte diese Forderung direkt dem Schuldner bezahlt, hat er sich von seiner Verpflichtung, die verpfändete Forderung dem Pfandgläubiger (Bank) zu bezahlen, nicht befreit. Nach der Konkurseröffnung ist der Insolvenzverwalter des Schuldners berechtigt, diese Forderung einzutreiben, denn diese ist nicht erloschen.

Im Urteil 29 Cdo 1178/2018-372 hat der Oberste Gerichtshof die Gültigkeitsbedingungen des Wechsels beurteilt. Das Obergericht in Prag hat die Wechsel für ungültig erklärt, wir haben deshalb eine Revision eingelegt. Im vorliegenden Fall fehlte in den Wechseln die Angabe über den Ort, an dem diese bezahlt werden sollten. Es musste beurteilt werden, welche Bedeutung für die Frage der (Un)Gültigkeit der Wechsel die folgenden Angaben hatten: „zahlbar bei (…)“ mit unausgefüllter Zeile „Ort“, und die Angabe, die sich unter diesem Text befand – „bei K.B. Brno-venkov; 35 – xxxxxxxx/0100“. Der Oberste Gerichthof hat in diesem Zusammenhang erklärt, dass die oben angeführte Angabe in den Wechseln nicht als Name der Person angesehen werden kann, bei der diese bezahlt werden sollten. Die Abkürzung K.B. (in Verbindung mit der Kontonummer) lässt sich zwar so „auslegen“, dass es sich um Komerční banka, a.s. handelt, der weitere Text „Brno-venkov“ ist jedoch kein Bestandteil der Firma, unter welcher diese juristische Person im Handelsregister eingetragen ist. Unter diesen Umständen hat der Oberste Gerichtshof die (einzigartige) grafische Gestaltung der Wechsel als entscheidend bezeichnet. Fehlt die Angabe des Orts, an dem bezahlt werden soll, muss berücksichtigt werden, dass die Domizilierung-Klausel zwei Teile hat. Der eine beschreibt die Person des Domizilaten (d.h. die Person, bei der die Wechsel vorzulegen waren – siehe die vorgedruckte Angabe „Bank“) und der andere den Ort, wo dies passieren soll – die Angabe „Ort“. Aus dieser Gestaltung der Wechsel ergibt sich, dass die bei dem vorgedruckten Text „Bank“ angeführten Angaben (nur) zur Identifikation der Person des Domizilaten dienen sollen, ggf. zur Bezeichnung eines konkreten Bankkontos bei dem Domizilaten, auf welches die Wechselsummen bezahlt werden sollten; Es handelte sich also nicht um die Definition eines Zahlungsortes, da der „Ort“ des Domizilaten in den Wechseln unausgefüllt geblieben ist.

Akquisition von VYRTYCH a.s.

1. Juni 2020

Das M&A-Team von DRV Legal hat unter der Führung des leitenden Rechtsanwalts Tomáš Antal die Gesellschaft Sentinel Capital bei der Akquisition der Gesellschaft VYRTYCH beraten. Bei der Gesellschaft VYRTYCH handelt es sich um einen der größten Hersteller von Leuchttechnik auf dem tschechischen Markt, wobei sie sich durch das Angebot spezieller Leuchten für Räume mit Explosionsgefahr, Industrieleuchten mit hohem Schutzniveau gegen das Eindringen von Staub und Wasser (IP54 – IP68), Leuchten für extreme Temperaturen der Umgebung und Leuchten für Räume mit hohem Risiko der Beschädigung (antivandal) auszeichnet.

Verkauf von MORACELL s. r. o. erfolgreich abgeschlossen

27. März 2020

Das DRV Legal M&A-Team hat unter der Führung des Partners, Tomáš Rada, und der leitenden Rechtsanwältin, Kateřina Holušová, die Gesellschafter der Gesellschaft MORACELL s. r. o. beim Verkauf der Gesellschaft einer polnischen Investitionsgruppe und bei der Abwicklung der Transaktion rechtlich beraten. Es handelte sich um eine grenzüberschreitende Transaktion, da einer der Verkäufer eine italienische Gesellschaft war und der Verkäufer wiederum eine polnische Gesellschaft war. Trotz der laufenden COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen wurde die Transaktion auf Distanz erfolgreich abgewickelt. Die Gesellschaft MORACELL s.r.o. ist ein bedeutender Hersteller von Produkten für die persönliche Hygiene und für den Haushalt mit der Marke Big Soft.

4. Dezember 2019

29. November 2019

15. September 2019

2. September 2019

4. Juli 2019

14. Juni 2019

17. Mai 2019

14. Dezember 2018

3. November 2018

31. Oktober 2018

14. September 2018

20. August 2018

15. August 2018

18. Juli 2018

15. Juli 2018

13. Juli 2018

19. April 2018

20. Februar 2018

19. Dezember 2017

20. September 2017

26. Januar 2017

22. Dezember 2016

29. August 2016

28. August 2016

21. August 2016

20. Juli 2016

26. August 2015

14. Juli 2015

13. November 2014

20. Mai 2014

17. Oktober 2013

20. Mai 2013

17. Januar 2013

26. März 2012

16. November 2011

9. November 2011

28. September 2011

29. Juli 2011